Aktuelle Vorträge

„Der Tod hält mich wach“

Das Werk von Joseph Beuys in der Polarität zwischen Leben und Tod (Online)

Das Motiv des Todes spielte im Werk von Joseph Beuys eine zentrale Rolle. Der Künstler, der selbst mehrfach nur knapp dem Tod entging, sah im Tod eine große Herausforderung für das menschliche Denken und einen Anstoß zur permanenten Selbstbefragung. Ohne den Tod, so sagte er einmal, gäbe es kein menschliches Bewusstsein, ja der Tod sei geradezu eine ‚Methodologie der Schöpfung‘. Der Vortrag wird diesem rätselhaften Gedanken nachgehen und versuchen, die Bedeutung des Todes im Werk von Joseph Beuys zu entschlüsseln. Katholisches Dekanat Pforzheim. Dienstag 29. November 2022, 19:00 – 21:00 Uhr.


Joseph Beuys Die Evolution sind wir

Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr, dass der Künstler Joseph Beuys sich immer wieder auf die geisteswissenschaftlichen Forschungen von Rudolf Steiner bezieht. Überraschend dabei ist, dass durch seine Zeichnungen, plastischen Arbeiten, Installationen sowie Vorträge, sich wichtige Aspekte erschließen, die Rudolf Steiners Überlegungen bisweilen ganz neu erleben und damit höchst aktuell werden lassen. Mit Eugen Blume, Tara Bouman, Eckart Förster, Jonas van der Gathen, Antje von Graevenitz, Gerald Häfner, Christiane Haid, Volker Harlan, Dieter Koepplin, Philip Kovce, Walter Kugler, Markus Stockhausen, Johannes Stüttgen, Philipp Tok, Philip Ursprung, Wolfgang Zumdick u. a. Goetheanum, Dornach 12. – 15. Mai 2022


„The Truth as a Sparkler“ – The Philosophy of Joseph Beuys

In seinem Vortrag „The truth as a sparkler – The Philosophy of Joseph Beuys“ gibt Wolfgang Zumdick einen Einblick in die Ideenwelt des Künstlers und zeigt, wie sich diese in der Werkentwicklung der künstlerischen Arbeit von Joseph Beuys widerspiegelt. Universität Krakau. Freitag, 26.11.2021, 18.00 Uhr. In englischer Sprache.


‚Mit meinen Mitteln…‘ Spuren Rudolf Steiners im Werk von Joseph Beuys    

Der Kunstphilosoph und Kurator Dr. Wolfgang Zumdick widmet sich in seinem Vortrag den Spuren des Anthroposophen Rudolf Steiners im Werk von Joseph Beuys. Joseph Beuys hat sich schon früh während seines Studiums bei Ewald Mataré an der Düsseldorfer Kunstakademie für die Anthroposophie und die Schriften Rudolf Steiners interessiert. Wilhelm Lehmbruck Museum Duisburg. Freitag, 29.10.2021, 18 Uhr            


Joseph Beuys und die Philosophie

Ringvorlesung „‚Ich bin auf der Suche nach dem Dümmsten“ – Joseph Beuys und die Wissenschaft. Heinrich Heine Universität Düsseldorf, Institut für Kunstgeschichte & Beuys 2021. (Online)                                                                              Joseph Beuys wird maßgeblich als einflussreicher Künstler und Gesellschaftsreformer der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts geschätzt. Seine Kunst setzte Maßstäbe, sein Erweiterter Kunstbegriff stieß zahlreiche gesellschaftsreformerische Initiativen an. Doch von welchen Ideen wurde der Künstler dabei geleitet und auf welchen Ebenen wirken diese Impulse weiter fort?


„Der Tod hält mich wach“ Über Tod und Auferstehung im Werk von Joseph Beuys und Rudolf Steiner 

Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal. Donnerstag, 22.04.2021 19.00 (Online) Durch die Analyse von Aktionen, (Wandtafel-) Zeichnungen, Vorträgen, Reden und Interviews werden diese Bedeutungs­ebenen dechiffriert und dadurch neue Zugänge zum Werk von Joseph Beuys und Rudolf Steiner sichtbar.


„Hiermit trete ich aus der Kunst aus“ (Joseph Beuys)

Goethe-Institut Warschau. Mittwoch, 21.04.2021  18.00 Uhr. (Online)                Wolfgang Zumdick zeichnet die Entwicklung der Idee sozialer Kunst bei Joseph Beuys und ihre Relevanz für die zeitgenössische politisch-soziale Diskussion nach.


Chaos, Bewegung, Form – und Vice Versa

Über Ordnungs- und Unordnungsprinzipien in Politik, Kunst und Natur. Europahaus Burgenland, Eisenstadt. Februar 2020.


Nicht auf der Erde lasten

Vortrag anlässlich des Welttages der Poesie am 21. März 2019 im Europahaus Burgenland, Eisenstadt (A).


Die Verlagerung des Humanen

in eine weltoffene Region mit kosmopolitischer Zukunft.                        Internationale Konferenz der Akademie Panonien 01. und 02. Oktober 2018 in Eisenstadt (A) und Sopron (HU).


Vorträge 2017

Filmvorführung und Podiumsdiskussion Sonntag, 2. Juli 2017 18.00 Uhr Kassel.


Heinrich Böll Stiftung NRW. 17. -19. Mai 2017. Köln und Düsseldorf.
 

Vorträge seit 2016

  1. An academic symposium in which six specialist speakers present recent art historical research on Joseph Beuys and his works. Edinburgh College of Art. 15th October 2016


  2. Socially engaged practice today
    Roundtable discussion – with Prof. David Cross and Ian George, Prof Julian Goddard, Dr Grace McQuilten, Dr James Oliver, Dr Wolfgang Zumdick, chaired by Prof. David Thomas RMIT University Melbourne. Thursday 25 August 2016.

     


  3. Über Intuition und Poesie als „höhere Formen der Erkenntnis“. Europahaus Burgenland, Eisenstadt 2016.


  4. Podiumsdiskussion Museum Schloss Moyland. 23. Januar 2016.


  5. Zum (anti-) politischen Denken bei Joseph Beuys. Vortrag anlässlich der internationalen Tagmung „Überleben mit/ohne Politik – Sicherheit, Menschenrechte und Entwicklung im Lichte europapolitischer, antipolitischer und kosmopolitischer Entwürfe“. Europahaus Burgenland, Eisenstadt 2015.

  6. Vortrag anlässlich des Internationalen Symposiums Joseph Beuys & Romanticism. Université de Rennes, Februar 2015.


  7. Experten im Gespräch. Podiumsdiskussion mit Julia Draganovic und Stefan Lüddemann Kunsthalle Osnabrück und Neue Osnabrücker Zeitung, Dezember 2014.


  8. Vortrag im Rahmen des Beuys-Pavillon anlässlich des Festivals Cardiff Contemporary, Cardiff, Wales November 2014.


  9. Keynote Lecture. Chicago Art Institute, Chicago November 2014.


  10. Joseph Beuys, work and life

    Victorian College of the Arts, Melbourne (VCA), Oktober 2014.


  11. Current Challenges for Art

    Keynote und Panel-Discussion anlässlich des Practice Research Symposiums RMIT University Melbourne, Oktober 2014.


  12. Vortrag anlässlich des Internationalen Symposiums Hilma af Klimt and the Spirit of her Time. Louisiana Museum of Modern Art Humlebaek (Kopenhagen) 2014.


  13. Joseph Beuys und die Architektur.

    Zahlreiche Vorträge unter anderem im Museum Schloss Moyland, Internationales Kulturzentrum Achberg und RMIT University, Melbourne 2013/14.


  14. Vortrag anlässlich der 3. drawing-out-conference an der RMIT University Melbourne (in Verbindung mit der University of the Arts London). RMIT University Melbourne.


  15. Concerning the Influence of Rudolf Steiner’s Anthroposophy on the early work of Joseph Beuys.

    Vortrag anlässlich des Internationalen Symposiums Enchanted Modernities. Theosophy and the Arts in the Modern World. University of Amsterdam, 2013.


  16. Anthroposophische Tendenzen in der Gegenwartskunst.

    Fachhochschule Ottersberg, September 2011.


  17. Darmstädter Sezession, Darmstadt, Februar 2011.


  18. Sinneswahrnehmung und Gesundheit.

    Hochschule Rhein Wal, Kleve 2011.


  19. Zum Herzdenken bei Joseph Beuys.

    Museum Schloss Moyland, Januar 2011.


  20. Aesthetic Education and Poetic Imagination: Key Tools for Social and Ecological Change.

    Oxford Brookes University. Februar 2011.


  21. Alles ist Skulptur: Joseph Beuys Kunstbegriff im Licht von Rudolf Steiners Freiheitsphilosophie.

    Kunstmuseum Stuttgart, Mai 2011.


  22. Every human being is an artist. The art of changing ones mind(set).

    Lecture and an intense two weeks seminar at the RMIT University of Melbourne, Department of Arts (together with Shelley Sacks, Oxford Brookes University) 11. – 20. June 2010.


  23. Radical Nature – Joseph Beuys and the F.I.U

    Barbican Centre of the Arts London, September 2009.


  24. From Paradise to Social Sculpture and Beyond.

    A lecture-series at Oxford Brookes University 2008/2009.


  25. National Gallery of Victoria, Melbourne, October 2007


  26. National Gallery of Victoria, Melbourne, October 2007.


  27. Beuys aktuell.

    Vortrag anlässlich des Internationalen Joseph Beuys Symposiums im Museum Kunstpalast, Düsseldorf 2006.


  28. Annäherung an Joseph Beuys.

    Vortrag und Seminar zum Thema Heinrich Böll – Joseph Beuys (zusammen mit Viktor Böll †). Heinrich Böll Stiftung Bonn, 1996.


  29. Material, Materie, Substanz – Philosophische Implikationen des Beuysschen Materie- und Substanzbegriffs.

    Beitrag zum Symposium Filz, Fett, Honig, Gold, Blut … Zur Material-Ikonographie bei Joseph Beuys, Museum Schloss Moyland 2007.


  30. Vom Ursprung der Freiheit als dem Grund der Kunst.

    Beitrag zum Internationalen Joseph Beuys Symposium, Kranenburg, 1995.


  31. The point and the circle – Rudolf Steiner and the immense.

    Vortrag anlässlich des Symposiums Il contromovimento: l’arte, Museo Laboratorio di Arte Contemporanea, Università di Roma „La Sapienza“, 2004.


  32. Zur Theorie und Praxis der Improvisation.

    Vortrag und Seminar an der Musikakademie Basel, 2000.


  33. Rudolf Steiner – Kunst und Wissenschaft.

    Vortrag zu der Ausstellung von Wandtafelzeichnungen Rudolf Steiners im Rahmen der Ausstellung Wounded Time – Avantgarde zwischen Euphorie und Depression. Museum Abteiberg Mönchengladbach, 2000.


  34. U topos – Ohne Ort. Joseph Beuys’ Begriff der Real-Utopie.

    Internationales Joseph Beuys Symposium in der Mucsarnok-National Gallery, Budapest, 2000.


  35. Gong: h=mensch. Zur Anthropologie im Werk von Joseph Beuys.

    Museum für Gegenwartskunst Basel, 1997.


  36. Zu den Wandtafelzeichnungen Rudolf Steiners.

    Vortrag im Rahmen der Ausstellung Andere Köpfe auf unseren Schultern. 30 Wandtafelzeichnungen von Rudolf Steiner. Mal- und Zeichenschule Weimar, August 1999.


  37. Rudolf Steiner – Imagination, Inspiration, Intuition.

    Galerie Haus im Schluh, Worpswede, 2003.


  38. Wie nimmt man das Geistige eines Kunstwerks wahr?
    Vortrag im Rahmen des Symposiums Ist Kunst sinnbildend? Kunstseminar Freie Hochschule Metzingen, 1996.